Navigation

Montag, 11. Dezember 2017

Die Nacht der tausend Farben





Titel: Die Nacht der Tausend Farben -Tödliche Elemente
Autor: Claudia Rehm
Reihe: Die Nacht der Tausend Farben
Seitenanzahl: 400
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Preis: eBook € 1,99, Taschenbuch € 12,90

*Rezensionsexemplar







Samstag, 9. Dezember 2017

Mein Herz und dine Krone


Mein Herz und deine Krone
Heather Cocks

Die Story lässt sich leicht zusammenfassen, denn es geht um Rebecca, die in Oxford studiert. Direkt läuft sie einen Prinzen über den Weg und findet erst später heraus, wer er ist. Das Buch selbst beginnt vor der Hochzeit und springt dann in die Vergangenheit zurück. Später gibt es abermals einen Sprung in die Gegenwart, in der es noch immer Probleme gibt, die die Protagonistin bewältigen muss.
Das Buch selbst lässt sich relativ leicht lesen, ist allerdings stellenweise doch recht zäh und anstrengend. Es hat sich teilweise wirklich gezogen und viele Dinge schienen sich wiederholt zu haben. Auch die Charaktere fand ich etwas oberflächlich beschrieben, auch kam meiner Meinung nach die Liebesgeschichte zu kurz.

Das Mädchen mit dem Löwenherz

Name: Das Mädchen mit dem Löwenherz
Autor: Jürgen Seidel

Das Buch gefällt mir gut, es ist ein gelungenes Jugendbuch, was zu Seiten Martin Luthers spielt. Besonders spannend ist, dass es in einer Briefform erzählt wird und dadurch wirkt auch die eigentümliche Ausdrucksweise authentisch. Ein wenig schockiert bin ich doch darüber, wie grausam es damals zuging und wie besondere Talente direkt als Teufelswerk betitelt werden. Anna ist stets auf der Flucht, man unterschätzt sie und besonders ihre Intelligenz wird nicht direkt von Menschen erkannt.
Besonders gut gefällt mir er historischen Anteil des Romans. Obwohl es zur Zeit Martin Luthers spielt, nimmt er keinen großen Teil der Story ein, denn diese gehört Anna. Das Buch ist sehr spannend und lässt sich gut lesen. Ich konnte es kaum aus der Hand legen.


bernsteinzauber

Name: bernsteinzauber
Autor: Susanne Gerdom

Das Buch liest sich flüssig und sehr gut, auch die Charaktere habe ich sehr sympathisch gefunden und konnte mich schnell in sie hineinversetzen. Ronan, Juli und Leo sowie Boy mochte ich von Anfang an. Der erste Teil ist leider etwas kurz gehalten, denn man erfährt leider nur wenig über die Charaktere. Man erfährt zwar, dass sie einen Urlaub auf der Insel machen, aber kaum hat man sich eingelesen, ist die Geschichte wieder zu ende. Genau das macht neugierig auf Band zwei, ist allerdings für Leser des ersten Bands sehr ärgerlich.
Die Geschichte gefällt mir sehr gut, doch leider ist sie doch recht kurz, was mich sehr gestört hat. Man hätte mehr aus ihr machen können.


Erkenne mich - all the pretty lies

Name: Erkenne mich – all the pretty lies
Autor: M. Leighton

Zuerst hat mich das Cover angesprochen, das mir wirklich gut gefällt. Der Schreibstil ist locker und flüssig, genau richtig um gut in die Geschichte eintauchen zu können. Man liest die Geschichte abwechselnd aus der Sicht von Sloane und Hemi und der ich-Perspektive. So bekommt man einen guten Einblick in deren Gefühlswelt und in ihre Gedanken. Die Kapitel sind kurz gehalten, weswegen man schnell mehrere auf einmal lesen kann.
Beide Protagonisten haben mir gut gefallen, bei Sloane hat mir besonders die lebensfrohe Art gefallen. Sie erinnert mich an ein Mädchen, das von zu Hause ausbrechen will und endlich ihr Leben leben will. Hemi ist sehr geheimnisvoll, was ihn faszinierend macht. Es ist spannend geschrieben und ein schöner Roman für Zwischendurch.


Dein Leuchten


Name: Dein Leuchten
Autor: Jay Asher

Die Geschichte hat mich schnell in den Bann gezogen, auch wenn der Einstieg etwas holprig war. Auch sind einige Stellen etwas langatmig, da der Autor sehr detailliert beschreibt. Mit derartigen Detaillbeschreibungen kann ich leider nicht viel anfangen, da ich der Meinung bin, dass man nicht alles genau beschreiben muss.
Ansonsten fand ich die Geschichte wirklich gut, da es auch um Freundschaft geht und darum, seinen eigenen Gefühlen zu vertrauen und auf sie zu hören. Die Charaktere habe ich schnell ins Herz geschlossen. Abgesehen der reichlichen Details war der Schreibstil ansonsten auch flüssig und man konnte der Geschichte gut folgen.

Das dunkle Herz des Waldes


Name: Das dunkle Herz des Waldes
Autor: Naomi Novik

Dieses Buch hat mich gleich begeistert. Es ist sehr fesselnd und ich konnte es direkt von Beginn an nicht aus der Hand legen. Die Geschichte wird aus der Sicht von Agnieszka erzählt, die mir wirklich sehr symphytisch war. Sie ist mir sehr schnell ans Herz gewachsen, sie ist tollpatschig und etwas naiv. Gerade das Tollpatschige macht sie besonders sympathisch. Außerdem ist sie eine Protagonistin mit Tiefgang, sie hat Ecken und Kanten und ihren Gefühlen kann man gut folgen.
Die Geschichte selbst ist voller Details, die stimmig waren. Außerdem ist sie sehr abwechslungsreich und bietet eine Wendungen und Überraschungen, mit denen man als Leser nicht gerechnet hätte. Das Buch wurde zu keiner Minute spannend. Das einzige Manko der Geschichte ist, dass man hier keine Liebesgeschichte findet, die tiefgreifend ist.