Navigation

Freitag, 3. März 2017

Falkenherz - Bewährung der Schildmaid

Titel: Falkenherz - Bewährung der Schildmaid
Autorin: Katharina Münz
Seitenzahl: 409
Preis: 14,00€
Buchreihe: Band 3 der Schildmaid Saga

Klappentext:

»... und sie lebten glücklich und zufrieden bis an ihr Ende«, lautet der Schlusssatz in vielen Märchen. Wie aber geht es weiter, nachdem das Paar gemeinsam in den Sonnenuntergang geritten ist?

»Ich habe … vergessen«, dringt dumpf unter seinem dick gefütterten Wams hervor, als er es über den Kopf stülpt, und ich erstarre.
Er hat … vergessen? Wen oder was hat er vergessen? Ich will es nicht wissen, aber es drängt sich auf, um wen es sich handelt: Um sie, von der er gerade erst zurückgekehrt ist.
Das Schweigen um uns wächst wie das Wintereis am Rande eines Gewässers, als wir einander in die Augen sehen. Es tötet jedes Gefühl in mir ab, bis nur eines bleibt.
Die Gewissheit, seine Liebe verloren zu haben.


An der Seite von Ifill warten ganz neue Herausforderungen auf die Schildmaid Melwyn. Widersacher, denen sie nicht mit dem Schwert in der Hand begegnen kann. Wird sie den Kampf um die Treue des Falken gewinnen oder führt das Schicksal sie zurück in ihre ferne Heimat Cornwall?
Ein modern erzählter historischer Roman über die Kunst, die Liebe immer wieder neu zu entdecken, über Komplikationen der Elternschaft und die Schwierigkeit, einen schüchternen Wikinger aus seinem Schneckenhaus zu locken.

Zu dem Buch:

Falkenherz ist der dritte Band der Schildmaidsaga. Vom Cover her passt es wunderbar mit den ersten beiden Teilen zusammen, was vielen Lesern ja sehr wichtig ist, wenn es im Regal steht.
Melwyn und Ifill haben in "Die 13. Jungfrau" zusammen gefunden und sind glücklich zusammen. Falkenherz nun erzählt jedoch, wie es weiter geht und dass es nicht immer rosarot zugeht in der Ehe. Viele Komplikationen warten auf Melwyn und Ifill, die sie bewältigen müssen.
Die Autorin erzählt auch einiges über damalige Hochzeitsbräuche und wie es vor sich ging, wenn eine Frau ein neues Leben zur Welt brachte. Immer wieder gibt es Komplikationen - ganz wie im echten Leben. Das gibt diesem Buch nochmal etwas ganz Besonderes und wie mir die Autorin verraten hat, achtete sie immer darauf, dass es möglichst realistisch in dem Buch zugeht.
Auch Götter werden immer mal wieder erwähnt, sodass man neben der eigentlichen Handlung auch noch einen Einblick in die nordische Mythologie bekommt, ebenso in den Alltag der Wikinger.

Mittwoch, 1. März 2017

Feuersturm: Surrender

Autor: Megan Carpenter
Titel: Feuersturm: Surrender
Reihe: Hurricane Motors - Band 3
Seitenanzahl: ca. 200 Seiten
Verlag: Written Dreams Verlag
ASIN: B06XCD63HT
Preis:
E-Book: 3,99€
Print: 9,99€
Klappentext:


Für den erfolgreichen Rennfahrer Evan Cavanaugh ist Anna Gilmore nie mehr gewesen als die beste Freundin seiner jüngeren Schwester. Bis zu jener Nacht, in der er sie beim Nacktbaden erwischt und erkennen muss, dass aus dem kleinen Mädchen eine verführerische junge Frau geworden ist, die Evan um jeden Preis haben will.

Anna Gilmore ist blutjung, völlig unerfahren und schon jahrelang heimlich in den großen Bruder ihrer besten Freundin verliebt. Doch der risikofreudige Rennfahrer und die sittsame junge Studentin in spe haben nichts gemeinsam, sodass Anna sich keine Hoffnungen macht.

Eine leidenschaftliche Nacht verändert alles zwischen ihnen und stürzt beide in ein Chaos, dessen Ausmaß sie nicht haben kommen sehen.

Bereitstellung des Buches: Rezensionsexemplar. Vielen Dank dafür an den Verlag. Nichtsdestotrotz beinhaltet die Rezension meine ehrliche Meinung und wird in keinster Weise vom Verlag/Autor abhängig gemacht.

Meine Meinung:

Auf dieses Buch habe ich mich so gefreut, nachdem fest stand, dass Anna und Evan ihre eigene Geschichte erhalten werden. Und was soll ich sagen? Ich wurde nicht enttäuscht.
Kein bisschen!
Stattdessen setzt das Buch gerade da an, wo die Geschichte von Evan und Anna damals erst richtig kompliziert wurde und die bereits ganz dezent in den beiden "Teufelshauch" - Teilen thematisiert wurde.

Evan "Feuersturm" Cavanaugh ist der Traum der Frauen: heiß, sexy, Bad Boy und Rennfahrer, einer der Besten wohl bemerkt und er weiß um seine Wirkung auf die Frauenwelt. Er lässt nichts anbrennen, ist eigentlich genauso schlimm wie sein bester Freund Cage Maddox, wenn es um den Frauenverschleiß geht, doch Evan weiß eines ganz genau: Diskretion und so wenig schlechte Schlagzeilen wie möglich, weswegen auch gar nicht erst so viele Eskapaden vom "Feuersturm" an die Öffentlichkeit treten. Im Vergleich zu Cage ist er ein wahres Unschuldslamm - in den Augen der Öffentlichkeit.

Freitag, 24. Februar 2017

Blogtour Als der Tod die Liebe fand



Heute geht es mit der Blogtour zu "Als der Tod die Liebe fand" bei uns auf Bücherfunke weiter und ich erzähle euch heute was zum Thema Tod.
Der Tod ist ein wichtiges und großes Thema in dem Buch, aber wie sieht es eigentlich außerhalb eines Buches aus? Was geht in einem vor, wenn man sterben muss, wie geht man selbst und wie geht die Familie damit um? Was passiert überhaupt nach dem Sterben?


Wie reagiert man selbst?

Ich würde sagen, man ist natürlich schockiert. Wie oft erfährt man schließlich, dass man sterben wird? Und was dann? Was macht man, wenn man den Schock überwunden hat?
Nun, es gibt da mehrere Möglichkeiten: Entweder man kämpft, so wie die Hauptprotagonistin des Buches, oder man gibt einfach auf und wartet auf das Sterben.
Kämpfen ist meiner Meinung nach jedoch immer die bessere Lösung, da so vielleicht doch noch ein Hoffnungsschimmer da ist, der einen länger am Leben erhält. Das war aber natürlich noch nicht alles. Man kann sich auch mit dem Tod abfinden, sich aber deswegen nicht aufgeben. Viele Menschen machen in so einem Fall eine Liste mit Dingen, die sie noch gern erledigen wollen in ihrem Leben und arbeiten diese Liste dann nach und nach ab.
Das ist aber nicht alles. Denn auch als Jemand, der dem Tod geweiht ist, muss man noch einige unschöne Dinge hinter sich bringen. Je nach Ursache für den baldigen Tod muss man sich immer wieder untersuchen lassen. Man muss ein Testament aufsetzen und auch sonst alles regeln, was nötig ist.


Was ist mit der Familie?

Auch hier gibt es verschiedene Möglichkeiten. Ich denke in den meisten Fällen wird die Familie alles tun, um das betroffene Familienmitglied bis zum Ende zu unterstützen und für die Person da zu sein. Leider gibt es aber auch Familien, die sich dann von dem Mitglied der Familie abwenden. Und dann gibt es noch die Familienmitglieder, die mit soetwas einfach nicht umgehen wollen. Sie wollen nicht darüber reden und auch nicht mit dem Thema in Berührung kommen.
Doch spätestens wenn das Familienmitglied verstorben ist, beginnt die 'Arbeit' für die Familie. Schließlich muss man sich um die Beerdigung, die Habseligkeiten des Verstorbenen und evt um ein Erbe kümmern. Das ist alles nicht sehr leicht und besonders die Organsisation der Beerdigung ist oftmals ein harter Brocken.


Was passiert nach dem Tod?

Das kann keiner so genau sagen, schließlich ist noch keiner von den Toten zurückgekehrt. Allerdings gibt es da einige Religionen, die da ihren ganz eigenen Glauben haben.
Manche glauben, nach dem Tod kommt gar nichts. Wieder andere glauben, dass die Seele in den Himmel oder in die Hölle kommt. Und wieder andere glauben, dass man irgendwann als irgendwas anderes wieder geboren wird. Die Theorie der Wiedergeburt ist übrigens meine Lieblingstheorie.


Nahtoderfahrungen und Kontakt mit Toten

Was nach dem Tod passiert, kann nur spekuliert werden. Viele Theorien stammen von Menschen, die schon einmal kurzzeitig tot waren, dann aber wiederbelebt wurden. Die meisten sprechen von einem hellen Licht, von Wärme und Geborgenheit, die sie empfängt.
Mein Großonkel, der selber schon einmal tot war, hat berichtet, dass er ebenfalls ein Licht gesehen hat und in diesem Licht wartete seine Mutter auf ihn.
Es gibt auch viele Menschen, die davon berichten, dass sie Besuch von Verstorbenen hatten. Dies kann auf ganz unterschiedliche Art und Weise geschehen:
- Man kann den Verstorbenen riechen (oder eher das Parfum oder den für die Person typischen Geruch)
- Man hört die verstorbene Person
- Man sieht die verstorbene Person

Im Buch "Als der Tod die Liebe fand" stellt die Autorin den Tod auf ihre ganz eigene Art und Weise dar, aber da möchte ich nun nicht zu viel verraten ;) 



Es kann jeden Tag ein Los gesammelt werden, indem ihr die individuelle Tagesfrage beantwortet. Meine für heute lautet: Was würdest Du tun, wenn Du nur noch 6 Monate zu leben hast?



Teilnahmebedingungen:
Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist. Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf. Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen. Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen. Das Gewinnspiel wird von CP - Ideenwelt organisiert. Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook. Sollte der Gewinner sich im Gewinnfall nach Bekanntgabe innerhalb von 7 Tagen nicht bei CP-Ideenwelt melden, rückt ein neuer Gewinner nach und man hat keinen Anspruch mehr auf seinen Gewinn. Das Gewinnspiel endet am 25.02.2017 um 23:59 Uhr.


Morgen geht es dann weiter bei Bella mit dem Thema London. 

Dienstag, 14. Februar 2017

Blogtour: "Erfüllung - Schattenwelt 2"


Herzlich Willkommen zu Tag 2 unserer Blogtour von "Erfüllung - Schattenwelt 2" von Carmen Gerstenberger.
Gestern hat euch Tine auf Mein Bücherparadies die Reihe an sich vorgestellt, sowie etwas über die Autorin erzählt.
Morgen könnt ihr bei Babs etwas über die Technologie erfahren.

Heute möchte ich euch aber einen kurzen Abriss darüber geben, was in Band 1 geschah und wie es mit Solvin und Emma zusammenhängt.

Im ersten Teil "Erwachen - Schattenwelt 1" trifft der Vampir Darius, dem die Flucht aus den Klauen der Oberen, die die Welt kontrollieren und trifft in einer der Städte auf Sasha, eine Menschenfrau, die ihn magisch anzuziehen scheint. Auch Sasha ist dem Vampir nicht abgeneigt, obwohl ihre Gefühle zwischen Faszination und Unglauben schwanken. Gemeinsam müssen sie fliehen und begeben sich auf die Suche nach einem uralten Artefakt, dass die Vampire vielleicht retten kann.
Nach dem ewigen Krieg - der 900 Jahre andauerte, zwischen Vampiren und Menschen und aus dem die Menschen siegreich hervor gingen, sind die Vampire dazu verdammt, im Geheimen zu leben und sich vor den Schergen der Oberen zu verstecken. Das Artefakt, das heilige Buch ist für Darius die Lösung dieses Problems und so machen sie sich auf die Spur der Ältesten, die ihnen Hinweise hinterlegt haben, um die Schrift zu finden.
Darius war schon länger auf der Suche danach, doch erst mit Sasha an seiner Seite, schaffen die drei Krieger Darius, Solvin und Talin, es die geheimnisvollen Runen zu finden, denn Vampir und Mensch müssen zusammenarbeiten, um die Hinweise zu entdecken.
Die Welt in der sie leben, ist zwar doch recht fortgeschritten in manchen Dingen - Verhütung und Kinderaufzucht und dem Wissen, doch in anderen ist sie sehr zurück geblieben. Autos gibt es nicht, genauso wie Fernsehen oder Züge.

Was hat das jetzt alles mit unserem New York und Emma, einer echten Großstadtmaus und Handyliebhaberin zutun?
Nun, einer der Hinweise, die zum heiligen Buch führen sollen, bringen die drei Krieger und Sasha nach New York und damit direkt zu Emma, die die vier seltsamen Gestalten antrifft und beschließt, ihnen zu helfen.
Die Suche nach der Schrift geht damit in die nächste Runde: in einer Stadt voller ungewohnter und unbekannter Dinge. Voller Lärm und drängelnder Menschen, voller Geheimnisse und einem unbekannten Feind.
New York ist alles, aber sicher kein Kinderspiel und die Männer und Sasha wären ohne Emmas Hilfe oft aufgeschmissen, denn sie schafft es, die Neuankömmlinge durch den Irrgarten zu führen, die die Großstadt darstellt und erst durch ihre Hilfe ergeben die neuen Hinweise der Ältesten auch Sinn.


Gewinnspiel:Wenn ihr in einer fremden Welt landen würdet, wie würdet ihr euch verhalten?
Bzw. wenn ihr jemanden trefft, der sich vollkommen orientierungslos verhält und überfordert scheint, würdet ihr ihm dann helfen?
Beantwortet mir eine der beiden oben gestellten Fragen und sichert euch ein Los für den Gewinn:

1 x ein signiertes Print von "Erfüllung"
Teilnahmebedingungen:

Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist. Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.
Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen. Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen.
Das Gewinnspiel wird von CP - Ideenwelt organisiert.
Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.
Sollte der Gewinner sich im Gewinnfall nach Bekanntgabe innerhalb von 7 Tagen nicht bei CP-Ideenwelt melden, rückt ein neuer Gewinner nach und man hat keinen Anspruch mehr auf seinen Gewinn.
Das Gewinnspiel endet am 19.2.2017 um 23:59 Uhr.

Sonntag, 5. Februar 2017

Blogparade "Raus aus der Komfortzone"



Heute geht es bei uns weiter mit der Blogparade zum Thema "Raus aus der Komfortzone" und ich erzähle euch heute ein wenig über Träume.

Träumen tut jeder von uns, jede Nacht. Wenn wir träumen, verarbeiten wir die Geschehnisse des vergangenen Tages. Aber nicht nur das. Manchmal können wir in Träumen auch sehen, was die Zukunft für uns bereit hält, was in unserem tiefsten Inneren vor sich geht. In einigen Religionen und Kulten werden Träume auch genutzt, um Visionen zu empfangen, Kontakt zu Verstorbenen aufzunehmen oder einfach um Antworten zu bekommen.

Wer kennt nicht das weiße Kaninchen aus "Alice im Wunderland" ? Nun, sieht man ein weißes Kaninchen in seinem Traum, so bedeutet dies, dass man gerade auf der Suche nach sich selbst ist. Man ist sich unsicher über die derzeitige Lebenslage und sucht nach einer Lösung.

Träume kann man übrigens auch steuern, allerdings erfordert dies viel Übung. Mir selbst ist es bisher nur einmal gelungen, einen Traum bewusst zu lenken. Der Trick dabei ist, man sich darüber bewusst sein, dass man träumt. Dann kann man selbst bestimmen, wie es weiter gehen soll. So habe ich damals in meinem Traum beschlossen, einfach eine Tür zu öffnen, anstatt weiter zu gehen. Doch leider wachte ich auf, bevor ich sehen konnte, was sich hinter dieser Tür verbirgt.

Natürlich gibt es nicht nur schöne Träume. Sicher hatte jeder schon einmal einen Alptraum und diese können einen noch lange verfolgen. Oftmals haben besonders Opfer von Gewalt Alpträume, in denen sie ihr Trauma verarbeiten.
Habt ihr Zuhause einen Traumfänger? Diese sind sehr praktisch, denn laut dem indianischen Glauben verfangen sich in der Nacht die bösen Träume in seinem Netz und werden dann am nächsten morgen von den Sonnenstrahlen einfach zerstört.

Allerdings gibt es nicht nur die Träume, die uns nachts heimsuchen. Nein, es gibt auch die Zukunftsträume, die ebenfalls jeder hat. Egal wo auf der Welt, jeder Mensch hat irgendeinen Traum, den er in seinem Leben verfolgt. Kleine Mädchen zum Beispiel wollen oftmals eine Prinzessin werden ;)  Ich selbst träume davon, einmal eine berühmte Bestsellerautorin zu werden.

Was ist denn euer größter Traum?
Beantwortet diese Frage, schickt eure Antwort an fruehlingsgewinnspiel@gmx.de und gewinnt dazu noch etwas Tolles:


– 3 Blank Books „Im Land des ewigen Frühlings“
– 2 signierte Exemplare von „Im Land des ewigen Frühlings“
– 1 personalisierbare Nebenrolle im nächsten Buch – Name, Haarfarbe, Augenfarbe und Haustier werden im Buch auftauchen




Teilnahmebedingungen: 
http://www.christianelind.de/?page_id=1152

Samstag, 4. Februar 2017

Schicksalshafte Begegnungen

Name: Schicksalshafte Begegnungen - Fateful encounter
Autor: Mareile Raphael
Seitenzahl: 530
Preis: 14,98€

Klappentext

Zwei Familien in Los Angeles, die unterschiedlicher nicht sein könnten.

Auf der einen Seite die Harpers, wohnhaft in Bel Air, Inhaber eines eigenen Krankenhauses und dadurch gut situiert.
Auf der anderen Seite die Morgans, die im Valley leben und sich finanziell gerade so über Wasser halten können.

Das Leben der Harpers, vor allem das des erstgeborenen Sohnes Vincent, ist regelmäßig Inhalt von Artikeln in den Boulevardmagazinen der Stadt. Vincent genießt als Sohn des Klinikleiters Vorzüge im Krankenhaus, um die ihn einige der anderen Ärzte beneiden. Privat jagt der gut aussehende Endzwanziger den Frauen nach, womit er sich einen Ruf als Frauenheld erworben hat.

Die Morgans dagegen leben zurückgezogen in ihrem kleinen Haus. Natessa, erwachsene Tochter des Hauses, verfolgt die Geschichten über Vincent in den Magazinen und träumt davon, ihn einmal persönlich kennenzulernen. Als dies dann wirklich passiert, läuft es ganz anders ab, als Natessa sich das vorgestellt hat. Doch es bleibt nicht bei der einen Begegnung, ihre Wege kreuzen sich erneut.

Der Kontakt der beiden ist allerdings nicht der einzige zwischen den Familien. Es gibt mehr Verwicklungen, als es zunächst den Anschein hat. Missverständnisse bauen sich auf, Intrigen werden gestrickt, ein Chaos an Gefühlen entsteht. Dadurch ist mit einem Mal nichts mehr wie es vor der ersten Begegnung von Vincent und Natessa war.

Eigene Meinung:

Als die Autorin mir das Buch als Rezensionsexemplar anbot und ich den Klappentext las, war mein Interesse direkt geweckt. Neugierig, wie ich nunmal bin, habe ich also zugesagt und kurz darauf war das Buch auch schon in meinem Briefkasten.
Das Cover des Buches gefällt mir sehr gut, es hat freundliche und helle Farben und sorgt auf jeden Fall schonmal für Lust aufs Lesen. Also habe ich mich direkt hingesetzt und angefangen.
Nun, ich muss sagen, am Anfang fiel es mir schon ein wenig schwer, weiter zu kommen, denn irgendwie sprach es mich dann doch nicht so an. Allerdings hat es sich wirklich gelohnt, weiter zu lesen, anstatt abzubrechen.
Wie der Klappentext schon sagt, kommen Vincent und Natessa aus zwei verschiedenen Welten ehe sie sich endlich kennenlernen. Was dann kommt, hält für jeden etwas bereit: Spannung, Romantik, Drama... Teilweise muss man auch schonmal das Taschentuch zücken, damit man nicht das Buch volltropft ;)
Alles in allem hat mir das Buch dann doch wirklich gut gefallen. Auch der Schreibstil der Autorin gefiel mir sehr gut, man kann das Buch in einem durchlesen, ohne einen Satz mehrfach zu lesen, weil man den Sinn nicht versteht.

Fazit: Ein Buch, das durchaus empfehlenswert ist! 4 von 5 Sternen ;) 

Samstag, 28. Januar 2017

NY Millionaires Club: Finn

Autor: Ava Innings                     
Titel: Finn
Reihe: NY Millionaires Club 1
Seitenanzahl: 125 Normseiten
Verlag: Selfpublisher
ASIN: B01J0X2TX8
Preis:
E-Book: 0,99€
Link zu Amazon: Finn & Reagen

Klappentext:

Nach dem unvorhergesehenen Tod seines Vaters ist Finn gezwungen, die Geschäftsführung der millionenschweren Firma zu übernehmen. Die Verantwortung lastet schwer auf Finn, der seitdem ein sehr strukturiertes Leben führen muss und immer versucht, es allen recht zu machen – besonders seiner Mutter und seiner Verlobten Viktoria.

Seine Heiratspläne geraten jedoch ins Wanken, als die deutlich jüngere Sängerin Reagan in sein Leben platzt und ihn mit ihrem Erfolgssong daran erinnert, dass er eigentlich ganz andere Träume hatte. Doch Reagan, so bezaubernd sie auch ist, ist kein High Society Girl und passt so gar nicht in seine Welt.

Können der Millionär und die talentierte Sängerin dennoch einen Weg finden, zusammen zu sein?



Meine Meinung:

Wenn das Schicksal zuschlägt, dann gibt es keine andere Möglichkeit, als sich zu beugen oder zu rebellieren.

Als Finns Vater unerwartet stirbt, übernimmt er die Leitung über die Familienfirma und geht damit seiner Verpflichtung als Sohn nach. Seine Mutter ist sehr dafür und befürwortet auch seine Verlobte Viktoria, eine Zicke obersten Grades und dabei so manipulativ und herrisch, dass ich mich oft genug gefragt habe, was Finn da eigentlich in ihr sieht.

Ob ihn die Firmenleitung glücklich macht oder nicht, interessiert seine Mutter und seine Verlobte erst recht nicht, denn für beide zählt nur eins: Geld und ein gutes Image in den feinen Kreisen der New Yorker Gesellschaft.
An einem Abend, den er mit Freunden verbringt, begegnet Finn der jungen Sängerin Reagen, die seine sonst so geordnete Welt aus den Fugen reißt und alles durcheinander wirbelt. Doch Reagen passt nicht in diese Welt aus Macht, Geld und falschem Glanz, denn sie gehört nicht zur Oberschicht, in der sich Finn mit seinen Freunden aufhält, zudem ist sie viel zu jung für ihn. Nichtsdestotrotz schafft Finn es nicht, die lebenslustige, vor Träumen übersprudelnde und leidenschaftliche Frau zu ignorieren und so beginnt die triste Wand, die sich als sein Leben herausgestellt hat, langsam zu bröckeln und in sich zusammen zu fallen.
Die Frage hier ist und bleibt, ob die beiden überhaupt eine Chance auf ein „Glücklich bis ans Ende...“ haben oder ob Viktoria und Finns Mutter da nicht ihre Finger ins Spiel bringen.


Was mir sehr an dieser Novelle gefallen hat, ist die Wandlung von Finn. Er ist immer noch er, aber gleichzeitig merkt man, wie er sich etwas vom Charakter verändert, wie er aufgeschlossener wird und sich nicht mehr hinter der Maske des „Strebers“ versteckt.

Gleichsam mochte ich Reagen total gerne: Jung, dynamisch, nicht darauf aus, einen Millionär zu heiraten, um nie arbeiten zu müssen. In schwierigen Verhältnissen aufgewachsen, ist sie eine Kämpfernatur und macht keinen Mann für ihr Glück verantwortlich.

Victoria und Finns Mutter waren wie die sprichwörtlichen Nattern im Nest und es war amüsant zu lesen, was sie sich da alles einfallen lassen, um Finn davor zu bewahren, in Reagens Fänge zu geraten.

Ich mag den Schreibstil von Ava Innings sehr, die Charaktere und ihre Entwicklung, auch wenn ich gestehen muss, dass mir hier ein bisschen was gefehlt hat. Es war gut zu lesen, keine Frage und auch mega interessant die anderen Männer des Millionaires Club kennenzulernen, zumindest einen Teil, doch etwas hat mir noch gefehlt. So genau kann ich das nicht beschreiben, aber mir persönlich fehlte da dieses „Haach...“ irgendwie. Ich weiß, dass die Autorin das besser kann.

Fazit:

4 Sterne für Finn und Reagen und einen starken Auftakt zu einer hoffentlich genialen Novellen-Reihe. Ich freue mich drauf!

PS.: Danke für das Rezensionsexemplar!