Navigation

Samstag, 4. Februar 2017

Schicksalshafte Begegnungen

Name: Schicksalshafte Begegnungen - Fateful encounter
Autor: Mareile Raphael
Seitenzahl: 530
Preis: 14,98€

Klappentext

Zwei Familien in Los Angeles, die unterschiedlicher nicht sein könnten.

Auf der einen Seite die Harpers, wohnhaft in Bel Air, Inhaber eines eigenen Krankenhauses und dadurch gut situiert.
Auf der anderen Seite die Morgans, die im Valley leben und sich finanziell gerade so über Wasser halten können.

Das Leben der Harpers, vor allem das des erstgeborenen Sohnes Vincent, ist regelmäßig Inhalt von Artikeln in den Boulevardmagazinen der Stadt. Vincent genießt als Sohn des Klinikleiters Vorzüge im Krankenhaus, um die ihn einige der anderen Ärzte beneiden. Privat jagt der gut aussehende Endzwanziger den Frauen nach, womit er sich einen Ruf als Frauenheld erworben hat.

Die Morgans dagegen leben zurückgezogen in ihrem kleinen Haus. Natessa, erwachsene Tochter des Hauses, verfolgt die Geschichten über Vincent in den Magazinen und träumt davon, ihn einmal persönlich kennenzulernen. Als dies dann wirklich passiert, läuft es ganz anders ab, als Natessa sich das vorgestellt hat. Doch es bleibt nicht bei der einen Begegnung, ihre Wege kreuzen sich erneut.

Der Kontakt der beiden ist allerdings nicht der einzige zwischen den Familien. Es gibt mehr Verwicklungen, als es zunächst den Anschein hat. Missverständnisse bauen sich auf, Intrigen werden gestrickt, ein Chaos an Gefühlen entsteht. Dadurch ist mit einem Mal nichts mehr wie es vor der ersten Begegnung von Vincent und Natessa war.

Eigene Meinung:

Als die Autorin mir das Buch als Rezensionsexemplar anbot und ich den Klappentext las, war mein Interesse direkt geweckt. Neugierig, wie ich nunmal bin, habe ich also zugesagt und kurz darauf war das Buch auch schon in meinem Briefkasten.
Das Cover des Buches gefällt mir sehr gut, es hat freundliche und helle Farben und sorgt auf jeden Fall schonmal für Lust aufs Lesen. Also habe ich mich direkt hingesetzt und angefangen.
Nun, ich muss sagen, am Anfang fiel es mir schon ein wenig schwer, weiter zu kommen, denn irgendwie sprach es mich dann doch nicht so an. Allerdings hat es sich wirklich gelohnt, weiter zu lesen, anstatt abzubrechen.
Wie der Klappentext schon sagt, kommen Vincent und Natessa aus zwei verschiedenen Welten ehe sie sich endlich kennenlernen. Was dann kommt, hält für jeden etwas bereit: Spannung, Romantik, Drama... Teilweise muss man auch schonmal das Taschentuch zücken, damit man nicht das Buch volltropft ;)
Alles in allem hat mir das Buch dann doch wirklich gut gefallen. Auch der Schreibstil der Autorin gefiel mir sehr gut, man kann das Buch in einem durchlesen, ohne einen Satz mehrfach zu lesen, weil man den Sinn nicht versteht.

Fazit: Ein Buch, das durchaus empfehlenswert ist! 4 von 5 Sternen ;) 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen